Beiträge

Schaurige Krimischeune

Marko Gebbert vom Kieler Schauspielhaus machte aus den Geschichten von Markus Heitz, Stanley Ellin und E.A. Poe ein packendes Erlebnis mit Gruselfaktor.

Krimi-Lesung

Krimi-Scheune

Die alte Gutsscheune von Gut Bossee bot die perfekte Kulisse für die Krimi-Scheune, die dort vom Kulturverein Region Westensee am 28. Oktober veranstaltet wurde.

Veranstaltungen

Krimischeune

Krimischeune

Zum zweiten Mal lädt der Kulturverein in die Krimi-Scheune ein. In schaurig-schöner Atmosphäre wird Schauspieler Marko Gebbert Geschichten von E.A. Poe und anderen Autoren vortragen.Schauspieler Marko Gebbert

Zur Person: Marko Gebbert wurde 1974 geboren. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Danach arbeitete er zwei Jahre als freier Schauspieler in Hamburg. In dieser Zeit spielte er u.a. am Hamburger Schauspielhaus, am Thalia Theater und auf Kampnagel. Die Teilnahme an internationalen Theaterfestivals führte ihn darüber hinaus bereits nach Kolumbien und Südkorea.

Seit der Spielzeit 2003/04 ist Marko Gebbert Mitglied des Kieler Schauspielensembles. Der Kurzfilm Abgetaucht, bei dem er in der Regie von Moritz Boll als Hauptdarsteller zu sehen ist, gewann den Jurypreis für den besten Film beim Filmfest Schleswig-Holstein.

Für seine herausragenden künstlerischen Leistungen wurde Marko Gebbert 2018 der Kulturpreis der Stadt Kiel 2018 verliehen. Er ist nach Bernhard Minetti und Heinz Reinke erst der dritte Schauspieler, dem diese besondere Ehrung zu Teil wird.

Für die musikalischen Zwischentöne sorgt Saxophonist Helge Keipert.

Bitte an warme Kleidung denken, der Kuhstall wird nur vor der Veranstaltung und in der Pause geheizt. 

Tickets 12,- €, für Mitglieder 8,- € (+ Gebühren) ab sofort hier.